... der unabhängige Webhostingvergleich für Deutschland, Schweiz und Österreich
ANBIETER STANDORT SPEICHER TECHNIK DOMAINS KOSTEN
Tarif: Pro
3
250 GB
SSL
kostenlos
1 x
PHP
7.3
MySQL
250 Datenbanken
(SSD)
Server-Uptime
99,69 %
Time to First Byte
Ø 0,33 Sek
10,08 € / Monat
Einmaliges Setup 15,13 €
Tarif: Mach 21
3 Domains
inklusive
(.at Domains)
200 GB
SSL
ab 5,90 € / Monat
PHP
7.2
MySQL
25 Datenbanken
(SSD)
Server-Uptime
99,91 %
Time to First Byte
Ø 0,17 Sek
7,95 € / Monat
SetUp kostenlos
Tarif: Domainserver 2018
1 Domain
inklusive
(.at / .com / .eu )
50 GB
SSL
kostenlos
Let's encrypt
PHP
7.2
MySQL
5 Datenbanken
(SSD)
Server-Uptime
n.a
Time to First Byte
n.a
6,90 € / Monat
Setup kostenlos
Tarif: Webhosting
Gold
0
1 GB
SSL
ab 3,33 € / Monat
PHP
5.6
MySQL
1 Datenbank
Server-Uptime
n.a
Time to First Byte
n.a
3,90€ / Monat
Einmaliges Setup 9,90 €
Tarif: Basic
0
50 GB
SSL
kostenlos
1 x
PHP
7.2
MySQL
2 Datenbanken
(SSD)
Server-Uptime
99,82 %
Time to First Byte
Ø 0,45 Sek
3,99€ / Monat
SetUp kostenlos
Tarif: Large
0
75 GB
SSL
10 x kostenlos
Let's encrypt
PHP
7.3
MySQL
10 Datenbanken
Server-Uptime
n.a
Time to First Byte
n.a
5,79 € / Monat
Setup kostenlos
Tarif: Starter
0
5 GB
SSD
SSL
kostenlos
Let's encrypt
PHP
7.3
MySQL
1 Datenbank
+ Staging
Server-Uptime
n.a
Time to First Byte
n.a
17,85 € / Monat
Setup kostenlos

lll➤ Wie wird hier getestet?

Ich hoste seit vielen Jahren bei ganz unterschiedlichen Webhostern im In- und Ausland eigene Webseiten. Die Erfahrungen, die ich mit den Anbietern gemacht habe, möchte ich hier auf webhostingvergleich.eu weitergeben. In Österreich beobachte und teste ich derzeit die Shared Webhosting-Pakete von mehreren Anbietern.

In der großen Tabelle auf dieser Startseite ist jeder Anbieter mit nur einem Paket vertreten. Dieses Paket ist meine Empfehlung für diesen Anbieter.
Natürlich bietet jeder Anbieter seinen Hosting-Kunden unterschiedlich abgestufte Pakete an. Ich habe in der Tabelle jeweils das Paket ausgewählt, welches ich von dem Anbieter am geeignetsten finde. Geeignet ist ein Paket dann, wenn es mindestens möglich ist, ein WordPress oder anderes dynamisches CMS zu installieren. Damit kommen Pakete, in denen kein PHP oder MySQL zur Verfügung steht, in meiner Vergleichstabelle nicht vor. Wichtig war mir auch, dass in dem Paket mindestens ein SSL-Zertifikat zur Verfügung steht und dass das Paket Multi-Domainfähig ist, ich also bei Bedarf noch mehr als nur ein Projekt in dem Paket hosten kann.

Zu jedem Hoster habe ich individuelle Testberichte verfasst, der die Dimensionen Technik, Preispolitik und Service beinhaltet und klar die positiven und negativen Aspekte des Angebotes benennt.

Die Kriterien für die Paketwahl im einzelnen

Bei der Wahl des richtigen Webhostings kommt es auf die eigenen Projekt-Anforderungen an. Ein großes Portal oder ein Web-Shop benötigt andere Ressourcen, als ein einfacher Blog. Bei den analysierten Web-Paketen gehe ich von einem Anwender aus, der ein dynamisches Web-Projekt auf Basis eines CMS wie WordPress oder Joomla betreiben möchte. Daher habe ich nur Web-Pakete untersucht, die mindestens PHP, MySQL sowie einen Apache-Server vorinstalliert haben.

  • Domains: Hier zeige ich zum einen, wieviele Projekte in dem Webhosting-Paket maximal gehostet werden können. „Inklusivdomains“ zeigt, ob Domains in einem Paket kostenlos inkludiert sind. Die Tabelle kann auch nach inkludierten Domains absteigend sortiert werden.


  • Standort: In welchem Land stehen die Server des Hostinganbieters? Im Hinblick auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) kann es Sinn machen, die Daten innerhalb der europäischen Union zu halten. Ob die Server dagegen in Deutschland oder Österreich stehen, ist vor diesem Hintergrund egal, denn in beiden Ländern gelten ähnliche Anforderungen hinsichtlich des Datenschutzes.


  • Speicher: Unter Speicher zeige ich, wieviel physischer Festplatten-Speicher in dem Paket zur Verfügung steht. Neben dem quantitativen Vergleich wird auch darauf hingewiesen, ob es sich dabei um „normale“ HDD-Festplatten handelt oder um die wesentlich schnelleren SSD-Speicher. Die Tabelle kann nach der Größe des Speichers sortiert werden.


  • Technik: Hier untersuche ich, wieviele SSL-Zertifikate inkludiert sind und was diese kosten. Außerdem, welche PHP-Version zur Verfügung steht und wieviele MySQL- oder Maria-Datenbanken inkludiert sind. Sofern die Datenbanken auf schnellen SSD-Speichern gehostet werden, habe ich dies zudem extra vermerkt.


  • Kosten: Die Kosten des jeweiligen Web-Paketes pro Monat und der Hinweis, ob ggf. noch einmalige Setup-Kosten bei der Buchung des Webpaketes hinzukommen. Die Tabelle kann nach Preis aufsteigend sortiert werden. Einige Anbieter spendieren Neukunden auch noch einen Gutschein, mit dem sich Geld sparen lassen. Hier geht es zu den Gutscheinen.


Die Standard-Sortierung „Beste Angebote“ ist so eingerichtet, dass Multi-Domainfähige Pakete mit Eignung für dynamische Webprojekte auf Basis eines CMS wie WordPress, Joomla etc. verglichen werden.