Webspace – Wieviel Speicher wird benötigt ?

Grundsätzlich sollte man sich die Frage stellen, wieviel Speicherplatz das Webprojekt beanspruchen wird. SSD Speicher können zudem die Performance des Webprojektes verbessern.

Mit Webspace ist der in dem Webhosting-Paket inkludierte physische Platz auf dem Server des Webhosters gemeint. Früher starteten die meisten Webhosting-Pakete mit wenigen 100 MB, doch heutzzutage ist der Webspace eigentlich kein limitierter Faktor mehr. Die meisten Einsteiger-Pakte kommen bereits mit deutlich mehr als 10 GigaByte (GB) daher. Ein Grund dafür ist sicher, dass Festplatten immer größer und günstiger geworden sind.

Wieviel Speicherplatz benötigt Ihr Projekt?

Grundsätzlich sollte man sich die Frage stellen, wieviel Speicherplatz das Webprojekt beanspruchen wird. Wer ein Projekt auf Basis eines Open-Source CMS (Content Management System) wie WordPress, Joomla! oder Typo3 starten möchte, der benötigt eigentlich kaum mehr als einige hundert MegaByte (MB) an Speicherplatz. Lediglich, wenn größere Dateien zum Download angeboten werden sollen, könnte der Bedarf an Speicher größer ausfallen. Videos belegen i.d.R. keinen Speicher, da diese bei YouTube hochgeladen werden können und nur ein Code-Snippet in die eigene Seite integriert werden muss, um die Videos anzuzeigen. Wer einen Fotoblog betreiben möchte, der sollte ggf. auf einen größeren Webspace achten, da hochauflösende Fotos schon jeweils 10 – 20 MB benötigen. Aber selbst in diesem Fall, bleibt bei einem Speicherplatz von 10 GB ausreichend Platz für mehr als 400 Bilder.

Beispiel:
Webspace: 10 GB
– WordPress-Installation: 150 MB
– 400 Bilder á 20 MB: 8 GB
verbleibender Speicher: 1,85 GB

Trend: SSD

Bisher war der Webspace auf HDD-Festplatten abgelegt, die in den Servern der Hoster verbaut sind. Seit einiger Zeit aber sind SSD-Speicher (Solid State Drive) auf dem Vormarsch. Viele kennen diesen schnellen Speicher bereits von den eigenen Laptops. Die Zugriffsgeschwindigkeit ist hier um einiges höher, als auf den klassischen HDD-Festplatten. Wer auf Performance wert legt, der kann auf Angebote achten, die den Webspace (und die Datenbanken) auf SSD anbieten.

Fazit:

Webspace steht bei allen im Vergleich gelisteten Paketen ausreichend zur Verfügung. Wenn das Projekt im Laufe der Zeit wächst, kann der Webspace bei allen Webhosting-Anbietern problemlos nach oben angepasst werden. Schnelle SSD-Speicher können Vorteile bei der Ladegeschwindigkeit bringen.

Weitere Wiki-Inhalte: