Große Auswahl an Webhosting-Paketen

Performance
Getestetes PaketHomepage Dynamic
Uptime Server: 99,46 %
Time to First Byte: Ø 0,22 Sek
» Performance-Test im Detail

Die 1bu-Gruppe bietet unter verschiedenen Marken seit 2005 Webhosting-Dienstleistungen im deutschsprachigen Raum an. Das Sortiment umfasst Webhosting-Pakete, virtuelle, dedizierte und managed Server, eShops und Cloud-Speicher zu attraktiven Preisen. Das Rechenzentrum von 1blu befindet sich in Frankfurt am Main.

Im Bereich Shared Webhosting bietet 1blu zwei Produktlinien an: Homepagepakete und Performancepakete. Für dynamische Webseiten auf Basis von dynamischen CMS wie WordPress, Joomla!, Typo3 und andere empfehle ich Pakete ab Homepage Power von 1blu. Dort liegen die MySQL-Datenbanken auf schnellen SSD-Speichern, es gibt PHP 7, kostenlose SSL-Zertifikate, Cronjobs, SSH-Zugang und externe Domains sind möglich.

Mein Test:
Ich hoste bei 1blu schon seit längerer Zeit. Seit Mai 2016 habe ich zudem einen Dauertest eingerichtet, der die Geschwindigkeit eines dort gehosteten WordPress-Projekt ermittelt >> Zu den Ergebnissen meines Tests sowie zur Auswertung der Server-Performance

zum Angebot von 1blu

Webhosting-PaketHomepage PowerProfessionalMeine
Empfehlung
Performance
-Paket M
Performance
-Paket L
Preis/Monat6,90 €9,69 €8,90 €16,90 €
Aktion3 Monate
nur 1,-€ / Monat 1
Einmalige Einrichtungsgebühr6,90 €6,90 €kostenlos6,90 €
Webspace100 GB120 GB80 GB
SSD-Power
120 GB
SSD-Power
Inklusiv-Domains3 Domains
(diverse TLD)
4 Domains
(diverse TLD)
2 Domains
(diverse TLD)
3 Domains
(diverse TLD)
Hosting
externer Domains

5 x kostenlos

6 x kostenlos

5 x kostenlos

10 x kostenlos
Transfervolumen monatlich
Flatrate
PHPPHP-Version frei editierbar
5.6 / 7.1 / 7.2
MySQL
50 Datenbanken
(SSD)

60 Datenbanken
(SSD)

unbegrenzt
(SSD)

unbegrenzt
(SSD)
Anzahl möglicher Webseiten
unbegrenzt
Anzahl FTP-Zugänge820
unbegrenzt
unbegrenzt
1-Click-Installation von Software
SSL-ZertifikatSSL-Zertifikate kostenlos
(Let's encrypt)
Für Profis bzw. Entwickler
Zugriff über SSH
Cronjobs
Anzahl

unbegrenzt
PHP-Memory_limit256 MB 2
max_execution_time120 Sek. 2
max_input_time60 Sek. 2
1 Performance M: Nur 1,- €/Monat in der ersten Vertragslaufzeit. Keine Bereitstellungsgebühr.
2 PHP-Skripte: Abgebildet sind die Standardeinstellungen. Diese können von 1blu-Kunden aber über die user.ini individuell verändert werden. Limits gibt es dabei nicht.


Mein 1blu Erfahrungsbericht

Bei 1blu habe ich insgesamt 3 kleinere Web-Projekte auf der Basis von WordPress liegen. Eines davon nutze ich seit 2016 für einen Performance-Dauertest des Web-Servers. Doch dazu später mehr. Das Admin-Panel von 1blu ist übersichtlich gestaltet und klar strukturiert. Auch dank 1-Klick-Installationsroutinen sind neue Projekte schnell fertig eingerichtet. Was sich jedoch nicht über das Admin-Panel einstellen lässt, ist die PHP-Version. Wer das aktuelle PHP 7.1 nutzen möchte, muss eine php.conf Datei mit einem Texteditor erstellen und ins Root-Verzeichnis hochladen. Auch wenn das schnell erledigt ist und es auch eine FAQ zu dem Thema gibt, werden hier Anfänger vielleicht Probleme haben.

Performance:
Mein erstes Paket war das günstig bepreiste Einsteiger-Paket „Homepage A“. Auf dem Paket lief ein frisch installierter WordPress-Blog aber nicht performant. Es kam regelmäßig zu 500er Fehlern beim Browseraufruf. Also habe ich ein Upgrade auf das Paket „Homepage Dynamic“ gemacht. Auf diesem Paket habe ich für meinen Test neben zwei anderen Blogs eine frische WordPress-Instanz eingerichtet und dort das bei der Installation mitgelieferte Standard-Theme aktiviert. Über eine selbst editierte php.conf habe ich zudem PHP 7.1 aktiviert. Damit habe ich die gleichen Voraussetzungen für einen Test geschaffen, wie auch bei meinen anderen Test-Projekten.

Im zweiten Schritt frage ich jede Minute die WordPress-Instanz auf dem 1blu-Server an und prüfe, ob der Server antwortet (Uptime) und wie schnell die Startseite meines WordPress-Projektes geladen wird (Time to First Byte). Die Abfragen führe ich von einem externen Server durch. Im Test überzeugt 1blu mit einer guten Performance, die durchschnittliche Ladezeit (Time to First Byte) des Test-WordPress-Projektes liegt bei sehr guten 0,22 Sek. Bei ~2 % aller Aufrufe antwortet der Server allerdings mit einer deutlichen Latenz. Hierunter verstehe ich Aufrufe, die länger als 1 Sekunde brauchen. Die durchschnittliche Uptime meines Webpaketes liegt bei 99,17 % und damit etwas niedriger als bei anderen getesteten Hostern. Hier geht es zu den vollständigen Test-Ergebnissen

Das von mir gebuchte Paket gibt es so nicht mehr bei 1blu. Es ist aber vergleichbar mit dem Angebot „Homepage Power“.
Noch etwas höherwertiger sind die „Performance-Pakete“ ausgestattet. Hier ist neben den MySQL-Datenbanken auch der restliche Webspace auf SSD-Speichern untergebracht.

Wer darüber hinaus noch mehr Performance benötigt, als es ein Shared Webhosting Paket leisten kann, der sollte sich auch die Managed Server von 1blu anschauen. Dort gibt es sehr viel VPS-Power zu vergleichsweise geringen Kosten.

Anzahl Projekte und Domains:
In jedem Paket kann eine unlimitierte Anzahl an Domains gehostet werden. Gleichzeitig kommen sämtliche Pakete mit dauerhaft kostenlosen Inklusivdomains daher. Wem das noch nicht ausreicht, der kann über 1blu natürlich noch weitere Domains registrieren. Eine .de Domain kostet 9,48 € p.a. Darüber hinaus können in sämtlichen Webhosting-Paketen aber auch externe Domains kostenfrei eingebunden werden. Warum es vorteilhaft sein kann, seine Domains außerhalb des Hosters zu verwalten, habe ich hier beschrieben.

SSL:
In jedem Paket stehen SSL-Zertifikate von Let’s encrypt zur Verfügung, die kostenlos und optional aktiviert werden können. Darüber hinaus können auch noch SSL-Zertifikate mit überprüfter Identität und erweiterter Identitätsüberprüfung (Extended Validated) kostenpflichtig hinzugebucht werden (ab 5,90 € / Monat).

PHP & MySQL:
Die PHP-Version kannn nicht über das Admin-Panel eingestellt werden. Stattdessen muss eine php.conf Datei mit einem Text-Editor erstellt und dann per FTP-Client in den Webspace hochgeladen werden. Die PHP-Version kann frei bis zur derzeitigen Version 7.2 editiert werden. MySQL-Datenbanken können dagegen über das Admin-Panel angelegt und über phpMyAdmin verwaltet werden. Wer plant, komplexere PHP-Skripte auszuführen (z.B. bei Produktaktualisierungen in einem Shop) der wird sich darüber freuen, dass die Werte für memory_limit, max_execution_time usw. frei über eine user.ini angepasst werden können und zunächst nicht limitiert sind.

WordPress:
1blu hat keine speziellen WordPress-Tarife im Angebot. Das von mir mit einem WordPress-Projekt getestete Paket kann aber bei der Ladegeschwindigkeit voll überzeugen. Das Einsteigerpaket „1blu Homepage A“ war dagegen im Test für einen WordPress-Blog mit einer geringen Anzahl aktiven Plugins nicht performant genug.

WordPress kann in sämtlichen Paketen mit wenigen Klicks aus dem Admin-Panel heraus installiert werden. Tiefere Anwenderkenntnisse sind dafür nicht erfoderlich.

Service:
Der Kundenservice steht über Telefon (Mo. – Fr. 8:00 – 20:00 Uhr) und Mail (24/7) zur Verfügung. Im Admin-Panel ist auch noch eine weitere Telefon-Nummer hinterlegt, mit der auch von 20:00 bis 8:00 Uhr ein Notfall-Serive kostenlos erreicht werden kann. Im Rahmen meines Tests konnte ich eine Konfigurationsfrage telefonisch ohne Wartezeit klären.

zum Angebot von 1blu